Tradehelden Forum

Finde Antworten, stelle Fragen und tausche dich mit anderen Tradern aus!

Countdown Forums Erfahrungsaustausch und Allerlei Frage zum Schließen einer Short Option am Verfallstag

  • Frage zum Schließen einer Short Option am Verfallstag

    Posted by Klaus on 10.12.2022 um 11:20

    Hallo in die Runde,

    ich schließe manchmal am Verfallstag eine Short Option, wenn der Aktienkurs des Underlying sehr nahe am Strikepreis notiert, um nicht Gefahr zu laufen, dass ich evtl (nachbörslich?) nicht doch noch ausgeübt werde.
    Manchmal verkaufe ich Freitags auch erst kurz vor Börsenschluß, so ca. 30 Minuten, und das hat bisher immer geklappt.

    Dabei habe ich mir schon oft die Frage gestellt, wer ist aus welchem Grund dieses Geschäft mit mir eingegangen?

    • Ist es eine Partei (die durch den Kauf der Option long gegangen ist), die in den letzten Stunden noch versucht, den Verlust ihrer Long Position zu begrenzen?
    • Ist es ein Optionstrader, der hier noch in den letzten Minuten Optionen handelt?

    Also, grundsätzlich frage ich mich, wer lässt mich aus welchen Gründen meine Short Position schließen? Bisher konnte ich eine Short Position immer schließen:

    • kann ich eine Short Position immer schließen, solange der Preis passt
    • oder gibt es Fälle, wo ich die Short Position nicht schließen kann und wenn ja, welche wären das?

    Vielen Dank im Voraus, wenn ihr mich hier beim Verständnis unterstützen würdet.

    Grüße, Klaus

    Klaus replied 1 Monat, 3 Wochen aktiv. 3 Members · 5 Replies
  • 5 Replies
  • Eric

    Administrator
    10.12.2022 um 19:43

    Hallo Klaus,

    ein Market Maker sorgt dafür, dass die Transaktion über die Bühne geht.

    Diesen Artikel finde ich super, um die Mechanismen zu verstehen. Allerdings auf Englisch; ich hoffe, es ist trotzdem ok:

    https://www.projectfinance.com/options-market-maker/

    Gruß

    Eric

    • Klaus

      Mitglied
      11.12.2022 um 10:54

      Hallo Eric,

      vielen Dank für deine Antwort und den Link mit der aufschlussreichen Erklärung, was mich besser verstehen lässt. Gerne möchte ich das Verständnis bis zum Ende führen und habe die beiden Anschlussfragen:

      • Wenn nun ein Broker einen short/long Auftrag an mehrere Market Maker weiterleitet und diese dann einen Preis anbieten (wie im Artikel beschrieben), kann es dann auch sein, dass kein Market Maker ein Angebot abgibt und somit kein Abschluss zustande kommt? In diesem Fall würde ich doch auf der Option sitzen bleiben und muss hoffen, oder?
      • Lt. Bericht ist Interactive Brokers sowohl Broker als auch Market Maker. Bedeutet das dann, dass sobald ich über Interactive Brokers (oder deren Tochtergesellschaften wir Lynx, Captrader etc.) handle, dass ich dann die Gewissheit habe, dass ich meine Position immer Schließen kann, weil Interactive Brokers als letzte Market Maker Instanz einspringt (sollte Interactive Broker einen Trade zur Preisbestimmung an anderer Market Makers weitergeben und diese kein Angebot abgeben)?

      Viele Grüße,

      Klaus

      • Thomas

        Administrator
        11.12.2022 um 13:02

        Hallo Klaus,

        leider kann ich dir diese Fragen nicht exakt beantworten. Aber ein Market-Maker hat auch gewisse Verpflichtungen, um seine Lizenz zu erhalten. Wie die am US-Markt und im spezifischen Fall bei Optionen genau aussehen, müsste man wohl einen Rechtsexperten fragen.

        lG Thomas

  • Eric

    Administrator
    11.12.2022 um 13:31

    Da bin ich auch überfragt. Ich glaube jedoch, wenn man darauf achtet, Optionen mit ausreichendem Open Interest zu handeln (Anzahl der sich im Umlauf befindenden Kontrakten), dass man sich wegen Ausführung keine Sorge machen muss. Je illiquider die Optionen (geringer Open Interest), desto größer jedoch die Spanne zw. Geld- und Briefkurs.

    • Klaus

      Mitglied
      11.12.2022 um 17:50

      Vielen Dank Thomas und Eric für eure Antworten. Vielleicht ist es auch so, dass wenn immer ein Ask/Bid Preis beim Broker/in der TWS angezeigt wird, dann “ist sicher”, dass es auch mindestens einen Market Maker als Abnehmer gibt. Das würde dann auch die Optionen erklären, bei denen manchmal kein Ask/Bid zu vorhanden sein scheint.

      Vielleicht gibt es ja noch eine Antwort hier von jemanden, ich parallel versuche ich das mal weiter für mich zu verstehen :-).

Wir freuen uns, dir hier weitere Informationen zu unserem Präsenzseminar geben zu dürfen.

Datum:

  • Seminartag 1: 24.04.2023 von 13:00 bis 20:00 Uhr
  • Seminartag 2: 25.04.2023 von 09:00 bis 17:00 Uhr (inkl. Mittagstisch)

Wir starten am ersten Tag um 13 Uhr, damit kannst du gemütlich am selben Tag anreisen. Das Seminar endet am zweiten Tag pünktlich um 17 Uhr, damit du auch deine Abreise gut planen kannst.

Ort:
SiH Seminarraum in Hamburg GmbH,
Mexikoring 15 (Fußgängerebene),
22297 Hamburg

 

Anreise:
https://www.seminarraum-in-hamburg.de/anfahrt/anfahrt/

 

Anmeldung:
Für dieses Seminar stehen 50 Teilnehmer-Plätze zur Verfügung. Mitglieder der Tradehelden-Akademie haben die Möglichkeit, sich vorzeitig anzumelden. Alle danach übrig bleibenden Plätze gehen in den freien Verkauf. Sollten mehr Anmeldungen als Plätze eintreffen, wird es eine zweite Veranstaltung geben.

 

Voraussetzungen:
Wir setzen voraus, dass du die Grundlagen des Optionshandels beherrscht und auch schon erste Trades (das können auch gerne Papertrades sein) bei deinem Broker aufgesetzt hast. Für die Grundlagen stehen dir in der Tradehelden-Akademie viele Kurse zur Verfügung. Da wir die Grundlagen im Seminar als bekannt voraussetzen, bitten wir dich um Verständnis, dass wir Fragen diesbezüglich nicht im Seminar (gerne aber danach oder in den Pausen) besprechen werden.

 

Inhalt:
In diesem Seminar steht die Praxis im Vordergrund und wir wollen die Ausrichtung ganz an die Bedürfnisse der TeilnehmerInnen ausrichten. Daher werden wir das Seminar in Fixbestandteile und flexible Bestandteile unterteilen.

Programm Seminartag 1:

  • Begrüßung und Vorstellung der Inhalte
  • Vorbereitung auf den Handelstag (Morgenroutine, Watchlisten, Tradevorbereitung von Eric & Thomas)
  • Ab 15:30 Uhr: Markteröffnung USA
  • Besprechen von Setups & Basiswerten
  • Livetrading
  • Vorstellung einer neuen Strategie von Eric (exklusiv für Seminarteilnehmer)
  • Aufgabenstellung für Seminartag 2 (TeilnehmerInnen bereiten Trades für Seminartag 2 vor)
  • Frage- & Antwort-Runde

 Programm Seminartag 2:

  • Begrüßung und Vorstellung der Inhalte
  • Vorstellung: 2 kaum bekannte, aber enorm wertvolle Analysetools der TWS
  • Vorstellung einer neuen Strategie von Thomas (exklusiv für Seminarteilnehmer)
  • Vorstellung der Top-5 Trades der Aufgabe des Vortages
  • Vorbereitung auf den Handelstag (alle TeilnehmerInnen)
  • Ab 15:30 Uhr: Markteröffnung USA
  • Livetrading
  • Frage- & Antwort-Runde

Preis:

  • Für Mitglieder der Tradehelden-Akademie kostenlos (im ersten Jahr der Mitgliedschaft)
  • Für Externe: 1.997,- € (exklusive MwSt.)
    Schüler und Studenten erhalten einen Rabatt von 30% (gegen Nachweis)
    Wenn du eine zweite Person mitnimmst, bezahlt diese nur 50%

Einlass:

  • Seminartag 1: 12:45 Uhr
  • Seminartag 2: 08:45 Uhr (inkl. Mittagstisch)

Verpflegung:

  • Seminartag 1:
    In der Nachmittagspause Kaffee, Tee, Wasser, Snacks
  • Seminartag 2:
    In der Vormittagspause Kaffee, Tee, Wasser, Snacks
    Mittagstisch
    In der Nachmittagspause Kaffee, Tee, Wasser, Snacks

Kleidung:
Egal ob Business-Kleidung oder sportlicher Stil, du musst dich wohl fühlen. Bitte nimm auf alle Fälle einen Pullover mit, da die Temperaturen im Seminarraum Schwankungen unterliegen können.

Aufnahmen:
Wir werden Teile des Seminars aufzeichnen, damit auch jene Akademie-Mitglieder, die nicht live dabei sein können, die Möglichkeit haben, die Inhalte zu konsumieren.

In Seminar ist jegliche Form von Aufnahmen oder Mitschnitten, egal ob Bild, Video oder Ton untersagt. Sämtliche Informationen des Seminars sind urheberrechtlich geschützt!

Mitbringen:
Laptop, Notizblock, Stifte, ggf. Zusätzliche Snacks und Getränke.

Weitere Fragen:
Wende dich bitte an support@tradehelden.com!